2021 Mini Countryman entdeckt Parading seine kleinen Updates auf öffentlichen Straßen

Der überarbeitete Mini Countryman wurde beim Testen auf den Münchner Straßen erneut entdeckt, sodass wir einen genaueren Blick auf die Styling-Updates werfen können, die er übernehmen wird.

Die 2010 eingeführte erste Frequenzweiche von Mini muss dringend überarbeitet werden, damit sie mit dem Rest der viel jüngeren Reihe in Einklang gebracht werden kann. Die Überholung wird überarbeitete Scheinwerfer und Rücklichter beinhalten, wobei letztere wie die überarbeitete Mini-Luke und das Cabriolet das „Union Jack“ -Design erhalten werden.

Auch bei den Scheinwerfern kommt eine neue Grafik zum Einsatz. Optional werden adaptive Matrix-Beam-LED-Scheinwerfer angeboten. Abgesehen von den Lichtern wird der überarbeitete Mini Countryman auch über neu gestaltete Stoßfänger und einen aufgefrischten Kühlergrill verfügen, der im Falle des Cooper S Countryman-Modells mit einem Wabeneinsatz ausgestattet sein wird.

Lesen Sie auch: 2020 MINI Lineup kommt mit kleinen Updates, höheren Preisen

2021 Mini Cooper S Countryman

Das sportliche Modell wird auch einen aggressiveren Stoßfänger mit zusätzlichen Lufteinlässen an den Nebelscheinwerfern haben. Weitere Aktualisierungen für das gesamte facelifted Countryman-Sortiment umfassen neue Legierungen, eine überarbeitete Farbpalette sowie die neuen zweidimensionalen Mini-Logos.

Ebenso subtil werden die Aktualisierungen des Innenraums sein. Der überarbeitete Mini Countryman wird voraussichtlich einen größeren Infotainment-Bildschirm, eine verbesserte Konnektivität sowie mehr Personalisierungsoptionen erhalten.

2021 Mini Countryman

Die Motorenpalette wird voraussichtlich vier Benziner, drei Dieselmotoren und einen Plug-in-Hybrid umfassen. Sie reichen vom 102 PS (103 PS) starken 1,5-Liter-Dreizylinder-Benziner des Countryman One bis zum 302 PS (306 PS) starken 2,0-Liter-Turbo-Vierzylinder des kürzlich vorgestellten John Cooper Works-Leistungsmodells.

Der Cooper S E Countryman ALL4-Plug-in-Hybrid sollte ebenfalls unverändert bleiben, da Mini ihn kürzlich mit einem größeren 9,6-kWh-Akku aktualisiert hat. Nach wie vor bieten die Modelle Cooper, Cooper S, Cooper D und Cooper SD einen optionalen Allradantrieb, während der JCW diesen serienmäßig erhält. Der überarbeitete Mini Countryman soll Mitte 2020 als Modell des Jahres 2021 auf den Markt kommen.

Lesen Sie auch  2020 Mercedes-Benz GLE 450 4MATIC: Ein Bona Fide Tech Fest

FOTOGALLERIE

Fotonachweis: CarPix für Carscoops