Berichten zufolge wird Tesla in diesem Monat die Produktion in China aufnehmen

TECHNOLOGIEN

Tesla steht kurz vor dem Produktionsstart in China, fünf Jahre nachdem CEO Elon Musk erstmals angekündigt hatte, dass das Unternehmen irgendwann Autos im Land bauen werde.

Tesla beabsichtigt, die Produktion in seinem neu errichteten Werk in Shanghai noch in diesem Monat aufzunehmen. Reuters berichtete am Mittwoch unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen.

Das erste Modell wird das Modell 3 sein, und Tesla ist bestrebt, anfangs mindestens 1.000 Exemplare der kleinen elektrischen Limousine pro Woche zu produzieren, teilte eine der Quellen mit Reuters. Die tatsächliche Rate wird von der Leistung der neu eingestellten Werke und der Lieferkette abhängen, teilte die Quelle mit. Tesla hatte zuvor angekündigt, im Werk zunächst 3.000 Autos pro Woche bauen zu wollen.

Das Werk in Shanghai ist der erste ausländische Produktionsstandort von Tesla. Ein weiteres wird voraussichtlich in Deutschland gebaut.

Das Werk in Shanghai ist auch das erste vollständig in ausländischem Besitz befindliche Automobilwerk in China. In dieser ersten Phase können jährlich 250.000 Fahrzeuge gebaut werden. In einer zweiten Phase soll die Kapazität auf 500.000 Fahrzeuge erhöht werden.

Die Anlage wird voraussichtlich auch das Modell Y bauen, sobald dieses Modell fertig ist, sowie Batterien. Hinweis: Tesla wird das Modell Y auch in den USA bauen, wahrscheinlich im Hauptwerk des Unternehmens in Fremont, Kalifornien.

Die Produktion im Werk beginnt inmitten des Handelskrieges zwischen den USA und China und verlangsamt den Absatz in China, auch für sogenannte New Energy Vehicles, zu denen Batterieelektrik wie Teslas gehört. Trotzdem ist es Tesla in diesem Jahr gelungen, den Umsatz in China zu steigern. Laut dem Forschungsunternehmen LMC Automotive stieg der Umsatz in den ersten sieben Monaten um 98 Prozent. Das starke Wachstum ist auf das Modell 3 zurückzuführen, das erst mit der lokalen Produktion attraktiver wird, da das Auto Zölle vermeiden kann.