Könnte Maybach in eine Mercedes-Benz Submarke ausgegliedert werden?

KONZEPT-AUTOS

Die Zukunft der angeschlagenen Marke Maybach wird voraussichtlich bereits im nächsten Monat bestimmt. Berichten zufolge stehen zwei wichtige Möglichkeiten auf dem Programm – entweder die Marke ganz fallen lassen oder die Zusammenarbeit mit einem anderen Autohersteller, höchstwahrscheinlich Aston Martin, und die gemeinsame Entwicklung ein Nachfolger der glanzlosen Limousinen 57 und 62.

In letzter Zeit ist jedoch ein drittes Szenario ans Licht gekommen, das immer wahrscheinlicher wird. Insider-Quellen haben sich dazu geäussert Automotive Nachrichten Die Muttergesellschaft von Maybach, Daimler, erwägt ebenfalls, ihre Luxusmarke in eine Submarke von Mercedes-Benz zu gliedern.

Ähnlich wie das AMG Performance-Branding könnte Mercedes den Namen Maybach später als Premium-Ausstattungsvariante für High-End-Modelle wie die S-Klasse, den CL und den GL-SUV verwenden die reguläre Besetzung.

Die Quellen haben auch ergeben, dass die Frist für die Entscheidung über das Schicksal von Maybach bis Ende Juli von ursprünglich 1. Juli an verschoben wurde. Auf diese Weise kann die Entscheidungsfindung mit der nächsten Sitzung des Daimler-Aufsichtsrats zusammenfallen.

Außerdem wird vermutet, dass Aston Martin an einer Handvoll Concept Cars arbeitet, die eine Vorschau auf einen möglichen gemeinsam entwickelten Maybach und ein neues Flaggschiff der Marke Lagonda zeigen. Wenn Maybach weiterlebt, könnten wir die Enthüllung dieser Konzepte bereits auf der Frankfurter Automobilausstellung im September 2011 sehen.

[Automotive News, Unteranfrage]